2018 Herbst – Die ersten Tage đŸ‘

Nach unserer ersten Nacht im netten FachwerkstĂ€dtchen Wolfhagen sĂŒdwestlich von Kassel haben wir am Sonntag Weimar besucht und waren begeistert.

Wie schon im Sommer in Frankreich wurden wir auch hier mit einem Stadtfest ĂŒberrascht. Es war Zwiebelmarkt – sĂ€mtliche Gassen voller StĂ€nde, auf jedem der vielen PlĂ€tze spielte eine Band (von Schlagerliedern ĂŒber russische Schmachtlieder bis Hard Rock war alles dabei). Leider konnten wir die Stadt nur ab der 1.Etage aufwĂ€rts wahrnehmen. Wir mĂŒssen unbedingt ein weiteres Mal kommen.

Danach waren wir in Chemnitz. Auf Grund der Vorkommnisse in den letzten Wochen waren unsere GefĂŒhle sehr ambivalent. Vorgefunden haben wir eine Stadt, die uns architektonisch sehr beeindruckt hat. Uns erscheint der Umbau der Plattenbauten im Zentrum gelungen, moderne Bauten harmonieren mit alter Bausubstanz. Es gibt mehrere Stadtviertel, die an den Prenzlauer Berg in Berlin erinnern. Tolle Altbauten! An den RĂ€ndern dominieren weiterhin die Plattenbauten das Gesicht von Chemnitz. Hier gibt es sicher noch sehr preiswerten Wohnraum, wĂ€hrend im Zentrum die Mieten steigen.

Veröffentlicht von