2018 – Aus unserer Herbsttour ist eine StĂ€dtetour geworden đŸ‘đŸ‘

Unsere Tour ging weiter ĂŒber Freiberg, einer UniversitĂ€tsstadt mit einer Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, dem oberlausitzischen Bautzen bis nach Görlitz, der Grenzstadt an der Neiße und somit unserem östlichsten Punkt unserer Reise.

In all diesen StĂ€dten sind uns die ĂŒberwiegend fantastisch renovierten alten StadthĂ€user und Villen aufgefallen. Dadurch erstrahlen die StĂ€dte wieder in altehrwĂŒrdigem Glanz. Der Eindruck wird durch heruntergekommene Immobilen im typischen Braun der DDR-Zeit gebrochen, sodass man sich gut vorstellen kann, wie das Stadtbild vor 1990 ausgesehen hat. Das Erscheinungsbild der Menschen passt nicht immer zur Ă€ußeren Pracht. Vielleicht erklĂ€rt oder verstĂ€rkt dieser Gegensatz das GefĂŒhl, abgehĂ€ngt zu sein.

Auf den folgenden Bildern sieht man eine alte heruntergekommene Villa in Görlitz, die noch auf einen Investor/Liebhaber wartet.

Goerlitz

Veröffentlicht von