Tipp: Wetter-Apps

Wie im vorherigem Beitrag erwähnt, war das Ziel unser Herbsttour abhängig von der Schönenwetterprognose.

Geholfen haben uns dabei Apps „WeatherPro“ und „WetterOnline“.
Wobei WeatherPro mein Favorit ist, denn es verbraucht die wenigsten Daten (pro Aufruf zwischen 0,3 und 1,2 MB).

Bei WetterOnline gefiel mir insbesondere das WetterRadar, welches aber bedeutend mehr Daten verbrauchte (zwischen 1,5 und beim Wetterfilm bis 25 MB).

Ferner habe ich über den Opera-Browser (komprimiert die Daten um bis zu 85%) die Großwetterkarte von „wetter.net“ aufgerufen.

Veröffentlicht von

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s