Abschied von Sizilien

Castellamare del Golfo

Plötzlich ging alles sehr schnell. Eigentlich wollten wir Palermo noch ausgiebig genießen , aber da machte uns das Coronavirus einen Strich durch die Rechnung 😡. Längst hatten uns die Nachrichten im Netz über die hohe Infektionsrate in Norditalien informiert. Beunruhigt waren wir nicht, denn Sizilien liegt (in mehrfacher Hinsicht) weitab von Norditalien. Doch vor einer Woche bekamen wir die Meldung, dass in Palermo bei einer Touristin aus der Lombardei eine Coronainfizierung festgestellt wurde. Die Person sei mit dem Flieger gekommen und hätte auch schon einige Besichtigungstouren in Palermo unternommen. Zudem wurden Studenten erwartet, die im Norden studieren und nun die Freizeit im Heimatort verbringen wollten.

Das hieß für uns: „Arrividerci Palermo, keine Enddeckungstour durch deine Gassen und Straßen, kein Bummeln über deine tollen Märkten und kein sizilianisches Abschiedsessen auf einer deiner belebten Piazzas“.

Während andere WoMo’s kurz entschlossen die Fähre von Palermo nach Genua buchten, blieben wir bei unserer bisherigen Planung: Sizilien, Sardinien, Korsika, Südfrankreich.

Allen gemein ist weniger die Furcht vor Ansteckung als vielmehr die Angst vor einer Schließung der italienischen Grenzen.

Bis zur nächsten Abfahrt ins (virenfreie) Sardinien mussten wir allerdings fast eine Woche warten. Bis dahin machten wir eine Tour durchs Hinterland und verbrachten die restliche Zeit am Meer am Kap San Vito Lo Capo.

Corleone und das Hinterland

… und immer wieder stößt man auf Mahnmale zur Erinnerung an Politiker, Richter und Polizisten, die von der Mafia ermordet wurden.

Veröffentlicht von

RiRo

Die Reiseblogger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s