Siziliens Ostk√ľste – 2. Teil

Wir nehmen Abschied vom √Ątna und fahren durch die Hafenst√§dte Catania, Augusta und Syrakus gen S√ľden. Diese St√§dte haben wir vor vielen Jahren mit unserer Segelyacht besucht. Daher sind wir gespannt darauf zu sehen, was wir wohl wiedererkennen werden. Abgesehen von den Hafenanlagen sind uns die St√§dte jedoch eher fremd‚ėĻÔłŹ.

Siziliens Ostk√ľste – 2. Teil weiterlesen

Siziliens Ostk√ľste – 1. Teil

Der erste Morgen auf Sizilien

Die √úberfahrt von Villa San Giovanni/Kalabrien nach Messina auf Sizilien war sehr einfach. Beim F√§hranleger vorfahren, Ticket (57‚ā¨) bezahlen, auf die n√§chste F√§hre fahren und in einer knappen halben Stunde ist man dr√ľben.

Siziliens Ostk√ľste – 1. Teil weiterlesen

Kalabrien – eine Region im Abseits

Ein Blick von der kalabrischen Westk√ľste auf die Liparischen Inseln – rechts raucht der Vulkan Stromboli.

Seit August 2019 haben wir nie l√§nger als 3 N√§chte an einem Standort verbracht. In Ardore Marina – Kalabrien – finden wir einen Hotspot der √úberwinterer. Es gibt kostenlos VE (Ver- und Entsorgung), dazu einen lebendigen Ort. Wir feiern Silvester bei Gl√ľhwein am Strand und bleiben 11 Tage. In dieser Zeit lassen wir im Nachbarort neue Verbraucherbatterien (2 x AGM a 95Ah) einbauen und im Ort die vorderen Bremsbel√§ge wechseln. T√§glich genie√üen wir im einzigen Caf√© den Latte Macchiato und die k√∂stlichen Dolci, Geb√§ck in allen Varianten.

Kalabrien – eine Region im Abseits weiterlesen

Basilikata, das Mauerbl√ľmchen im S√ľden

Auch das gehört zu unserer Art des Reisens. So mussten wir uns manches Mal einen Weg frei schneiden.

Auf dem Weg von Apulien nach Kalabrien durchquerten wir die Provinz Basilikata.

Die Basilikata ist bekannt f√ľr einsame Str√§nde und Buchten, eingebettet in sattgr√ľne W√§lder und karge Berglandschaften.

Hier erwartete uns im Hinterland Matera, die europäische Kulturhauptstadt 2019 war und Weltkulturerbe der UNESCO ist.

Basilikata, das Mauerbl√ľmchen im S√ľden weiterlesen

Apulien – ein Highlight in S√ľditalien

Wir verlassen Griechenland mit der F√§hre von Igoumenitsa nach Brindisi. In Igoumenitsa verbringen wir den letzten Abend in Griechenland in einem Restaurant, wo uns NL √ľber ihr Leben in den Bergen Zentralgriechenlands und auf der Insel Paxos erz√§hlen – man besitzt zwei Depandancen! Wir verbringen eine ruhige Nacht am Friedhof.

Die √úberfahrt ist bei Windb√∂en von 7-9 Bf etwas taumelig, aber wir √ľberstehen sie ohne Seekrankheit.

Apulien – ein Highlight in S√ľditalien weiterlesen